Magentoshop

PHP Magento, was versteckt sich hinter diesen Begriffen? Falls sie sich das schon einmal gefragt haben, wird euch dieser Artikel hoffentlich weiter helfen. Um die Begriffe zu erklären, teilen wir sie in PHP und Magento.

PHP steht für „Personal Home Page Tools“ und ist eine Skriptsprache mit einer Syntax, die meistens zur Erstellung einer dynamischen Webseite gebraucht wird. Sie ist die meist verwendete Sprache zur Erstellung von Webseiten. Außerdem zeichnet sich durch eine hohe Datenbankunterstützung und Internet-Protokolleinbindung aus, die mit einer Funktionsbibliothek kombiniert wird.

Magento ist eine Open Source E-Commerce Plattform, welche auf auf der PHP-Version 5.2.x basiert. Für die Speicherung der Daten wird MySQL, ein relatinales Datenbankverwaltungssysetm, verwendet.

Soviel also zum technischen Hintergrund, denn wofür wird das ganze verwendet? Vorrangig werden Internetshops auf dieser Basis programmiert und in die Webseiten eingebunden. Doch was sind die Besonderheiten? Magento bietet die Möglichkeit mehrere Shops, deren Kundenstämme und Kataloge, auf unterschiedlichen Webdomains zu verwalten. Vor allem im B2B (Business to Business) Bereich kann das von Vorteil sein, da man dem einen ein bestimmtes Produktsortiment anbieten kann und einem anderen Kunden einen anderen Katalog. Dieses System wird auf 3 Ebenen verwaltet:

  1. Website
  2. Store
  3. Storeview

Doch woher bekomm ich so einen Shop, wenn ich keine Ahnung von Programmieren oder Webdesign habe? Die Antwort ist recht einfach, kann aber zum Teil recht kostenintensiv werden. Die Antwort lautet: Werbeagenturen. Viele Werbeagenturen bieten ihren Kunden eine individuell designte Version des Magentoshops. Wenn euch das also interessiert, schaut doch einfach mal ob ihr was findet. In dem Sinne euch ein schönes Wochenende.

Eine Antwort hinterlassen

Folgende HTML Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>