android oder iphone

Android oder iPhone: Der Unterschied

Wenn man über Smartphone Betriebssystem spricht gibt es nur zwei Namen an die man wirklich denkt. Android oder iPhone.  Beide dominieren den Markt, doch welches sollten Sie wählen. Im folgenden Text geht es um die Schlüsselunterschiede zwischen diesen beiden Betriebssystemen.

Das intuitive Multi-Touch-Interface des iPhones konnte viele, die sich noch nicht ganz an die Technik heran wagten, überzeugen. Das System erlaubt Benutzern durch intuitives wischen und streichen des Displays durch ihr Smartphone zu navigieren. Die Einfachheit dieser Bedienung lässt sich im Android Betriebssystem nur durch Apps erreichen.

Damit kommen wir schon zum nächsten Punkt. Wenn es um Inhalt und Apps geht werden alle Smartphone Benutzer von der schieren Ausfall erschlagen. Zu Beginn dieses Jahres waren ungefähr 800.000 Apps im Google Play Store und 775.000 im iOS App Store. Der Durchschnitts Smartphone User besitzt ca. 41 Apps, somit haben Technik interessierte einige Optionen.

Hierbei können Android User eine Apps per Knopfdruck herunterladen, während der Prozess beim iPhone arbeitsintensiver ist, dass sich hier jedes Mal in den iTunes-Account eingeloggt werden muss.

Weiterhin sind sicherlich jedem, der öfter mit einem Smartphone schreibt, die Autokorrekturwerkzeuge ein Begriff. Diese korrigieren Rechtschreibfehler und unterscheiden sich je nach Betriebssystem. Die iPhone Oberfläche zeigt nur eine Alternative für fragwürdig buchstabierte Wörter. In vielen Fällen ist dieses dann schon verändert bevor der Benutzer es überhaupt bemerkt. Das Android System ist da nützlicher, da es dem Nutzer mehrere Vorschläge unterbreitet.

Apple Kunden müssen die Speicherbegrenzung der iPhones akzeptieren, der Micro SD Karten nicht unterstützt werden. Bei den meisten Androidgeräten ist das jedoch möglich, somit können die Benutzer ihre Telefone mit extra Speicher aufwerten während die Anzahl von Apps und Bildern wächst.

Android bietet außerdem die Möglichkeit, ein Telefonmodell auszuwählen, da viele Hersteller auf diese Betriebssystem setzen. Damit stehen auch immer genügend aktuelle und  neue Modelle zur Auswahl, die sowohl in Design als auch Leistung für jeden die angepasste Lösung bieten können. Apples Lösung hingegen ist er der „einer für alle“ Ansatz, in bestimmten Abständen wird ein neues Modell released, dass dann allerdings auch für jeden Nutzer ausreichende Möglichkeiten liefert.

Oberflächlich mögen beide Systeme sehr ähnlich erscheinen, doch bei näherem hinsehen ergeben sich Unterschiede. Dabei muss jeder Nutzer selbst entscheiden mit welchem Gerät er besser umgehen kann.

Eine Antwort hinterlassen

Folgende HTML Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>